Skip to main content

Werkbankplatten – Materialien, Typen, Einsatzgebiete

        Multiplex Werkbankplatten

        Die meisten Multiplex-Platten* bestehen aus Buchenfurnieren. Ein Furnier besteht aus mehreren Echtholz-Holzschichten, die quer zueinander verleimt sind. Von Multiplex spricht man, wenn mindestens fünf bis zu mehrere Millimeter dicke Holzschichten miteinander verleimt sind. Die Leimung ist wasserfest. Die Plattenoberflächen sind in der Regel mit Öl und/oder Wachs* vorbehandelt, sodass diese wasserabweisend sind. Dadurch entsteht auch eine weitgehende Schmutzresistenz gegen Öle und Fette.

        Multiplexplatten sind universell einsetzbar und bestens für allgemeine Arbeiten geeignet.

        Durch Ihren mehrschichtigen Aufbau und die Querverleimung der Schichten sind Mutliplex-Platten äußerst formstabil und haben eine hohe Traglast.

        Die 30mm starken Multiplex-Platten der Küpperwerkbänke sind beispielsweise für Gesamtflächenlasten bis 300kg ausgelegt. Man darf die Gesamtflächenlast nicht mit Punktlasten verwechseln.

        Weiterhin soll hier erwähnt werden, dass die Gesamtlast der ganzen Werkbank auch abhängig von der Konstruktion ist. So hat z. B. eine Werkbankkonstruktion mit Bodencontainern höhere Traglasten als eine Konstruktion ohne Bodencontainer.

        Da die Platten so Formstabil sind, können Sie auch mit widerstandsfähigen Belägen wie Chromstahl bezogen werden und sind dadurch gut für Arbeiten mit chemischen Substanzen wie Lacke und Reinigungsmittel geeignet. Weiterhin wird durch einen solchen Belag die Kratzfestigkeit erhöht.

        Werkbankplatten aus Holz

        Werkbankplatten bestehen häufig aus Massivholz oder Holzwerkstoffen (z.B. Multiplex* oder OSB*). Platten aus diesen Materialien eignen sich für eine Vielzahl von Aufgaben und bilden daher die Arbeitsoberfläche guter Allround-Werkbänke. Oft werden auch Spanplatten mit speziellen Beschichtungen, wie Hartlaminat, Melaminharz oder Urphen verwendet.

        In dieser Kategorie finden sich auch häufig Werkbank-Sets. Diese Spar-Sets gibt es nach Ausstattung mit Unterbauschränken, Hängeschränken oder Lochwänden daher.​

        Sonderfall: Hobelbank

        Für die reine Holzverabeitung empfiehlt sich eine Hobelbank mit vielen Einspannmöglichkeiten, Löchern für Bankhaken und Stirnhölzer.

        Werkbankplatten für schwere Lasten

        Für Schwerlast- und schwere Stemmarbeiten eignen sich ausreichend dicke Buchen- oder Multiplexplatten*. Die Tragfähigkeit der gesamten Bankkonstruktion sollte so hoch wie möglich sein. Für eine hohe Tragfähigkeit sollte deine Werkbank folgende Eigenschaften aufweisen:

        • eine möglichst dicke Werkbankplatte (mind. 40-50mm)
        • ein qualitativ hochwertiges Stahlgestell
        • tragende Unterbauten und Unterkonstruktionen wie zusätzliche Fußgestelle oder auf dem Boden stehende Schubladenschränke
        Werkbank werkbankplatte Schwerlastarbeiten Stemmarbeiten
        • Die Tragfähigkeitsangaben beziehen sich häufig auf die Gesamtlast, die eine Bank bei gleichmäßig verteilter Last tragen kann!

          Die Gesamttraglast darf man auf keinen Fall (!) mit der Punkt-Traglast, das heißt mit dem Gewicht eines einzeln schweren Werkstücks gleichgesetzt werden.

        Werkbankplatten aus Kunststoff oder mit Kunststoffbeschichtung

        Falls nachfolgende spezielle Arbeiten häufiger an der Werkbankplatte durchgeführt werden sollen, solltest du Platten aus Kunststoffen oder mit Kunststoffbeschichtungen bevorzugen

        • Arbeiten mit chemischen Stoffen, Reinigungsmitteln, Lacken und Farben
        • Laborarbeiten
        • Elektronikarbeiten
        • Arbeiten mit Textilien

        Werkbankplatte aus Metall

        Für Metallarbeiten eignen sich neben Holz auch Metallplatten. 

        Ebenso verwenden Kfz-Werkstätten oft  Werkbänke mit Stahloberflächen, sodass Öl und Fettreste leicht beseitigt werden können. Das Gleiche gilt für Arbeiten mit aggressiven Stoffen, Lacken und Chemikalien

        ESD geeignete Werkbankplatte

        Elektronische Arbeiten sollten natürlich keinesfalls auf einer Werkbank mit Metalloberfläche durchgeführt werden. Hier bieten sich Werkbänke mit speziellen antistatischen Beschichtungen an.


        Ähnliche Beiträge